English
Espana
Estonia
France
Latvia
Lithuana
Poland
Russia
Ukraine
 
Beratungs-Hotline von 8 – 17 Uhr: +49 (0) 9371 940 174
Beratungs-Hotline von 8 – 17 Uhr: +49 (0) 9371 940 174   
Josera Produkte für Rinder / Ratgeber / Ernährung / Geld sparen durch Einzelkomponenten

Geld sparen durch Einzelkomponenten

In letzter Zeit fragen sich viele Landwirte wie die Futterkosten in der Milchviehhaltung gesenkt werden können. Die aktuelle Milchpreissituation war noch nie über einen so langen Zeitraum so schlecht wie in den vergangenen Monaten.

Für viele Betriebe ist es daher sinnvoll, sich bewusst zu überlegen, ob der Einkauf von Fertigfutter oder von Einzelkomponenten die bessere Variante für Ihren Betrieb ist.

JOSERA Futtersilos

Inhaltsverzeichnis

Kosten für verschiedene Möglichkeiten

Um die richtige Entscheidung zu treffen, ist die Kenntnis der kostengünstigeren Variante unabdingbar. Bei Betrieben mit Getreideanbau ist zu entscheiden, ob das eigene Getreide verkauft und Milchleistungsfutter (MLF) zugekauft wird oder ob das Getreide behalten und weitere Einzelfuttermittel für eine hofeigene Mischung zugekauft werden. Betriebe ohne Getreideanbau müssen kalkulieren, ob sie Milchleistungsfutter oder einzelne Komponenten zukaufen.

Da jeder Betrieb andere Voraussetzungen mitbringt, spielen neben der Preiswürdigkeit des zukauffertigen Futters oder einzelner Komponenten natürlich auch die Lagermöglichkeiten auf dem Betrieb eine wichtige Rolle.

Um die Preiswürdigkeit der beiden Varianten, Zukauf von MLF oder Einzelkomponenten, berechnen zu können, wurde mit folgenden Futtermittelpreisen kalkuliert:

Erzeugerkosten*EK-Erzeuger**
Wintergerste11,82€
Winterweizen (Futter)12,44€
Körnermais15,99€
Rapsschrot23,28€
Sojaschrot GMO, 48% XP39,95€
Sojaschrot NON-GMO, 48%45,91€
Sojaschrot 43 - 44% XP37,43€
MLF18 / III21,50€

Tabelle 1: Aktuelle Futtermittel-Preise KW 35/2016 (Quelle: http://www.agrarheute.com/markt/marktpreise)
*Einkaufspreise des Handels, der Genossenschaften und der Verarbeiter für lose Inlandsware vom Erzeuger; frei Lager des Erfassers (ohne Abzug der Aufbereitungskosten); in EUR/dt ohne MwSt (Bayern) – diese Preise werden als Erzeugerkosten gerechnet.
**Einkaufspreise der Erzeuger für lose Ware; arithmetisches Mittel der Einzelmeldungen (keine Terminware); mind. 3 t bzw. volle Fahrzeugzelle; in EUR/dt ohne MwSt. (Bayern)

M & M - MengeM & M Preis (€/dt netto)
6 t2€
12 t1,6€
24 t1,5€

Tabelle 2: Dienstleistungspreise für Mahlen und Mischen (Quelle: Angaben eines JOSERA Großhändlers mit fahrbaren Mahl- und Mischanlagen)

Bei der Annahme, dass eine mit dem Futtermischwagen ausgeglichene Mischration für 22 kg Milcherzeugung mit durchschnittlich 5 kg zugekauftem MLF ergänzt werden muss, werden hierfür folgende Kosten pro Monat fällig (Tabelle 3):

HerdengrößeVerbrauchte MLF - Menge (kg pro Monat)Kosten für Zukauf - MLF
50 MK7.500 kg1.613€
100 MK15.000 kg3.225€
200 MK30.000 kg6.450€

Tabelle 3: Monatliche Kosten für MLF

Wenn stattdessen das MLF mit Einzelkomponenten und per Dienstleistung Mahlen & Mischen (z.B. durch eine fahrbare Mahl- und Mischanlage) hergestellt wird, ist die Kostensituation etwas anders. Der Tabelle 4 können Sie neben den absoluten Kosten auch den Kostenvorteil der Eigenmischung abhängig von der Betriebsgröße entnehmen:

HerdengrößeKosten für Eigenmischung mit EinzelkomponentenKostenvorteil Eigenmischung zu MLF-Zukauf
MLF 50 MK incl. Mahlen & Mischen1.484€129€
MLF 100 MK incl. Mahlen & Mischen2.908€317€
MLF 200 MK incl. Mahlen und Mischen5.787€663€

Tabelle 4: Kosten für Eigenmischung mit Einzelkomponenten und Kostenvorteil Eigenmischung zu MLF-Zukauf

Als Grundlage für die Eigenmischung mit Einzelkomponenten wurde folgende Mischung zugrunde gelegt:

Eigenmischung 18/ IIIEinsatz (%)
Wintergerste (eigen)72%
Soja 43/ 44 XP12,5%
Rapsextraktionsschrot12,5%
Mineralfutter Kraft-Mix3%
Summe100%
Kosten (€/KG)
17,79€

Tabelle 5: Grundlage für die Eigenmischung mit Einzelkomponenten

 

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass sich derzeit die Eigenmischung mit Einzelkomponenten besser für Sie rechnet als der Zukauf von fertigem MLF. Dieses Vorgehen hilft Geld zu sparen und somit den sehr niedrigen Milchpreis zu relativieren, sodass ein wichtiger Schritt in Richtung einer kosteneffizienten und rentablen Milchproduktion getan wird. Ein weiterer Vorteil der hofeigenen Mischung ist, dass Sie bei dieser Variante die Qualität selbst in der Hand haben und diese maßgeblich beeinflussen können. Sie benötigen für die einzelnen Komponenten lediglich etwas Platz, ob in einer Halle, in Silos oder – in welcher Form auch immer.

Ausgleichsmischung selbst herstellen

Beim Einsatz von Einzelkomponenten haben Sie nicht nur die Herstellung von hofeigenem MLF in der Hand, sondern auch die Ausgleichsmischung für den Futtermischwagen. Eine hofeigene Herstellung dieser Ausgleichsmischung in Verbindung mit dem selbsterstellten MLF kann wirtschaftlich vorteilhaft für Ihren Betrieb sein.

Grundvoraussetzung ist, dass die zur Verfügung stehenden Einzelkomponenten gereinigt und trocken gelagert werden müssen. Sie sollen hygienisch einwandfrei sein.

JOSERA Rinder im Fresständer fressend

Für die ausgeglichene Mischration im Futtermischwagen legen wir folgende Rationszusammenstellung zugrunde:

22 kg Ration im FuttermischwagenEinsatz
Maissilage (35% TS 330 Stärke)20 kg
Grassilage (25 TS 155 XP 6 MJ NEL)20 kg
Harnstoffprodukt0,2 kg
Mineralfutter 18 Ca, 3 P0,2 kg
Ausgleichsmischung 18/ III zugekauft oder selbstgemischt3 kg

Tabelle 6: Ausgeglichene Mischration im Futtermischwagen – ausgelegt auf 22 kg

Die in Tabelle 6 ausgerechnete Ration ist mit einem 18/IIIer Ausgleichsfutter ausgeglichen. Für den Fall, dass Sie dieses 18/IIIer Ausgleichsfutter zukaufen, werden bei den unterschiedlichen Herdengrößen folgende Mengen an Ausgleichsfutter pro Monat benötigt (Tabelle 7):

HerdengrößeVerbrauchte Ausgleichsmischung - Menge (kg pro Monat)Kosten für Zukauf Ausgleichsmischung
50 MK4.500 kg970€
100 MK9.000 kg1.935€
200 MK18.000 kg3.870€

Tabelle 7: Monatliche Mengen und Kosten für zugekauftes Ausgleichsfutter

Bei den Kosten für den Zukauf des Ausgleichsfutters wurde der aus dem ersten Kapitel angegebene Preis von 21,50 € / 100 kg für das 18/IIIer Futter zugrunde gelegt. Selbstverständlich können die Preise bei entsprechenden Mengen und Kontrakten hiervon abweichen.

Für den Fall, dass Sie die Ausgleichsmischung aus Einzelkomponenten über die Dienstleistung Mahlen & Mischen (M & M) herstellen, legen wir die in Tabelle 8 dargestellte Eigenmischung 18/III zugrunde. Die Preise der Einzelkomponenten können Sie der Tabelle 1 des vorangegangenen Kapitels entnehmen. Die Dienstleistungskosten für das Mahlen & Mischen können Sie der Tabelle 9 entnehmen:

Eigenmischung 18/ IIIEinsatz
Wintergerste (eigen)74%
Soja 43/ 44 XP13%
Rapsextraktionsschrot13%
Summe100%
Kosten (€/ 100kg)16,73€

Tabelle 8: Ausgleichsmischung für den Futtermischwagen

Mahlen & Mischen - MengeMahlen & Mischen - Preis (€/ dt netto)
6 t2€
12 t1,6€
24 t1,5€

Tabelle 9: Dienstleistungspreise für Mahlen und Mischen (Quelle: Angaben eines JOSERA Großhändlers mit fahrbaren Mahl- und Mischanlagen

Zum Vergleich der Kosten der fertigen zugekauften Ausgleichsmischung können Sie der Tabelle 10 die Kosten der Eigenmischung aus Einzelkomponenten entnehmen. Die letzte Spalte dieser Tabelle zeigt Ihnen den Kostenvorteil der Eigenmischung zum zugekauften Ausgleichsfutter. Beim Einsatz der Einzelkomponenten sind zusätzliche Kosten bei Zukauf der Komponenten (Fracht und Spanne) möglich, welche den Kostenvorteil reduzieren können.

HerdengrößeKosten für Ausgleichseigenmischung mit EinzelkomponentenKostenvorteil Eigenmischung zu Zukauf Ausgleichsfutter
MLF 50 MK incl. M & M842€128€
MLF 100 MK incl. M & M1.650€285€
MLF 200 MK incl. M & M3.280€590€

Tabelle 10: Kosten für die Ausgleichs-Eigenmischung mit Kostenvorteil

Gesamtergebnis

In Teil 1 unserer Serie wurde der Kostenvorteil der MLF-Eigenmischung zum zugekauften MLF betrachtet. Es ergaben sich folgende Kostenvorteile für die Eigenmischung:

HerdengrößeKostenvorteil Eigenmischung zu MLF-Zukauf
MLF 50 MK incl. M & M129€
MLF 100 MK incl. M & M317€
MLF 200 MK incl. M & M663€

Tabelle 11: Kostenvorteil der Eigenmischung von MLF

Da die Kosten für die Eigenmischung sowohl für die Ausgleichsmischung wie für das MLF niedriger sind als der Zukauf, ergibt sich für Sie in Addition der in Tabelle 7 gezeigte Gesamtkostenvorteil:

50 MK100 MK200 MK
Gesamtkostenvorteil AGM 22 kg + MLF als EM pro Monat257€602€1.253€

Tabelle 12: Gesamtkostenvorteil für die Eigenmischung

 

Der Gesamtvorteil zeigt Ihnen, dass Sie auch hier Geld sparen können. Bei jetziger Milchpreissituation hilft es Ihnen, die Kosten zu reduzieren und Geld für andere Sachen zu sparen. Genauso wie beim MLF haben Sie auch hier die Qualität selbst in der Hand und können diese maßgeblich mitbeeinflussen.

Das könnte Sie auch interessieren:

 
Ich habe ein anderes Thema gesuchtGar nicht hilfreichWeniger hilfreichEher hilfreichSehr hilfreich (4 Stimmen, Durchschnitt: 4,75 von 5)
Loading...